Hallo, ich bin Patrick und seit Mai 2021 verstärke ich das Team von Steve, Jana und ihrem Hundeparadies im Harz. Ich komme aus einem kleinen, wunderschönen Dorf namens Ditfurt im Harzer Vorland.

Seit dem ich denken kann, war ich immer von Tieren umgeben. Ich bin gegenüber eines Bauernhofes aufgewachsen, welches unsere Nachbarn führten. Dort hatte ich dann schon früh Kontakt zu Haus- und Hoftieren wie zum Beispiel Pferden, Hühnern, Gänsen, Schweine und natürlich auch Hunden und Katzen. Da unsere Nachbarn ebenfalls einen Jungen in meinem Alter hatten, haben wir dort viel Zeit miteinander verbracht, konnten auf dem Hof spielen und haben uns schnell angefreundet. Später wurden wir zusammen eingeschult, gingen gemeinsam in die gleichen Schulen und sind bis heute Freunde geblieben. Bei uns zu Hause wohnte damals erstmal nur unsere Katzendame Jodi. Da meine Schwester jedoch immer gut darin war, unsere Eltern zu überzeugen bekam sie dann später auch ihren ersten eigenen Hund. Gekümmert haben wir uns aber trotzdem alle um ihn.

Es gab so einige lustige Familienausflüge, Wanderungen und Wochenenden mit unserem Racker. Selbst bei Spendenläufen war er immer vorn mit dabei! Nun wohnten wir ganz klassisch als Familie mit zwei Kindern und unseren Mischlingsrüden Berry und unserer Katze Jodi in unserem Mehrfamilienhaus. Im Laufe der Jahre gesellten sich dann noch die eine Katze und der andere Kater zu uns. Mit Snowie und Jerry wohnten dann erstmal wieder nur Katzen bei uns, bis später dann vorerst unser letzter Kater Murphy bei uns einzog. Meinen ersten eigenen Hund bekam ich dann 2005 mit 14 Jahren. Er ist mir bis heute, auf seine alten Tage, treu geblieben und hat mir viel über Mensch-Hunde-Beziehungen beigebracht.

Neben meinem 16 jährigen Mischlingsrüden Benji, gehören mittlerweile auch die kleine Chihuahuadame Sloane und mein mittlerweile ziemlich großer Anatolischer Hirtenhund Nalo zu meinem Rudel. Beruflich habe ich eine Ausbildung zum Bürokaufmann abgeschlossen, die mir bei meiner jetzigen Arbeit als Marketingmitarbeiter im Hundeparadies zu Gute kommt. Wie bin ich hier eigentlich gelandet!? Zum ersten Mal auf das Hundeparadies aufmerksam geworden bin ich auf den sozialen Netzwerken. Klar habe ich mir dann erstmal ein paar Beiträge durchgelesen und ein paar Videos angeschaut. Durch Facebook, Instagram und YouTube hatte ich da ja auch genug Material zur Verfügung. Dabei blieb es dann aber erstmal auch eine ganze Weile.

Dann begann die Zeit in der Steve aktiv über seine Sozial media Kanäle neue Mitarbeiter suchte. Ich beobachtete auch dies von der Ferne aus und dachte mir, naja es wäre schon irgendwie cool dort zu arbeiten. Aber es dauerte noch ein paar Monate bis ich den Entschluss gefasst hab und mich einfach mal beworben habe. Dann hat es auch nicht mehr lange gedauert bis sich Jana bei mir gemeldet hat und mich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen hat. Was dabei herausgekommen ist seht ihr ja selbst.